Überspringen zu Hauptinhalt

Schreiadler auf dem Rückweg

Die ersten Störche, Kraniche und Rotmilane wurden bereits gesichtet. Weil der Wind derzeit aus Süden weht, beschleunigt sich der Rückflug vieler Zugvögel. Sie haben gewissermaßen Rückenwind und sparen so Energie. Auch die Schreiadler haben sich aus ihren Überwinterungsgebieten im Süden Afrikas bereits auf den Weg gemacht. So wurden im ostafrikanischen Tansania bereits die ersten Schreiadler auf ihrem Rückflug beobachtet.

 

Auf ihrem Flug erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu hundert Stundenkilometern, ihre Durchschnittsgeschwindigkeit liegt zwischen 50 und 80 km/h. Bis zu 300 Kilometer legen die Schreiadler an nur einem Tag zurück.

 

In Deutschland werden die Schreiadler allerdings erst gegen Anfang April erwartet. Dann kehren sie in ihre letzten Brutgebiete in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zurück.

An den Anfang scrollen