Überspringen zu Hauptinhalt

Erster Schreiadler in Deutschland gesichtet

Die ersten Schreiadler haben in den vergangenen Tagen Deutschland erreicht. Allerdings sind erst sehr wenige der Greife in ihren Brutgebieten angekommen. Bis vor kurzem haben sich viele Schreiadler sogar noch in Zentralafrika aufgehalten. Diese Vögel werden es wahrscheinlich nicht mehr schaffen, Anfang Mai zwei Eier im Nest liegen zu haben. Denn so sehr die Zeit auch drängt: Nach der Ankunft in den Brutgebieten muss das Schreiadler-Männchen zunächst das Weibchen mit seinem Girlandenflug umwerben – erst dann kommt es zur Verpaarung.

 

Verfolgen Sie hier die aktuellen Positionen von besenderten Schreiadlern, die die Weltarbeitsgruppe Greifvögel e.V. veröffentlicht. 

 

Mehr zum aktuellen Rückzug der Schreiadler finden Sie hier. 

An den Anfang scrollen