Überspringen zu Hauptinhalt

Gegründet von dem Hamburger Unternehmer Haymo G. Rethwisch setzt sich die Deutsche Wildtier Stiftung seit 1992 für den Natur- und Artenschutz in Deutschland ein. Sie handelt in zahlreichen Artenschutzprojekten und setzt dabei auf Kooperation statt Konfrontation, auf Flächenkäufe statt Blockade. Das Portfolio an Artenschutzprojekten reicht von besonders bedrohten Arten wie dem Feldhamster und dem Schreiadler bis hin zu Arten, die wie Rothirsche oder Gämse nicht selten sind, aber in unserer Kulturlandschaft zu Konflikten führen.DeWiSt_Logo

Die Deutsche Wildtier Stiftung schützt nicht nur einzelne Arten, sondern schafft auf über 5.000 ha Lebensräume durch den Kauf von Wäldern und Offenland. Die Nutzung wird dort entweder ganz eingestellt oder ökologisch und wildtiergerecht gestaltet. So ist das Gut Klepelshagen in Mecklenburg-Vorpommern ein ganz besonderes Modell für ein Wirtschaften mit der Natur.

Die Deutsche Wildtier Stiftung vergibt alle zwei Jahre den mit 50.000 Euro dotierten Forschungspreis für junge Wildbiologen. Geforscht wird auch zur Wildbiene in Hamburg und in Rheinland-Pfalz zur Wildkatze. Dass der Rotmilan und der Mäusebussard, viele hochbedrohte Fledermausarten und die typischen Offenlandarten wie Rebhuhn und Kiebitz der Energiewende zum Opfer fallen, ruft den Widerstand der Deutschen Wildtier Stiftung hervor. Windkraftanlagen haben aus Sicht der Stiftung in Wäldern nichts zu suchen. Gemeinsam mit weiteren Partnern setzt sie sich außerdem für wildtierfreundliche Alternativen zum Mais bei der Biomasseproduktion ein.

Die Deutsche Wildtier Stiftung sorgt mit dafür, dass Kinder und Jugendliche Natur nicht nur erleben – sondern verstehen und lieben lernen. Dem Stifter Haymo G. Rethwisch war es stets ein wichtiges Anliegen, der Naturentfremdung entgegenzuwirken. Alice Rethwisch, die Ehefrau des 2014 verstorbenen Stifters, hat in Mecklenburg-Vorpommern das Schullandheim Haus Wildtierland in Gehren eröffnet. Um Natur für viele Menschen erlebbar zu machen, ist die Stiftung Mitveranstalter des Darßer NaturfilmFestivals, auf dem der deutsche NaturfilmPreis vergeben wird.

 

An den Anfang scrollen